labor1low

Drei Dinge fallen beim ersten Münster-Besuch ins Auge: die schöne Altstadt, die Masse an Fahrrädern und die vielen jungen Menschen. Rund 50 000 Studierende an insgesamt 8 Hochschulen prägen das Bild und das Leben in der Wissenschaftsstadt. Der Hochschulstandort Münster hat Tradition – doch in den Hörsälen und Forschungsinstituten, von denen viele mitten in der Stadt liegen, wird Zukunft gemacht.

Die Westfälische Wilhelms-Universität gehört zu den größten deutschen Hochschulen. Sie ist nicht nur der bedeutendste Imageträger, sondern gemeinsam mit dem Universitätsklinikum auch der größte Arbeitgeber der Stadt. Das Exzellenzcluster Religion und Politik ist ein prominentes Beispiel für die Spitzenforschung an Münsters

Eine Schlüsselstellung im Forschungs- und Transferbereich nimmt zudem die Fachhochschule Münster ein, die als viertgrößte und forschungsstärkste Fachhochschule Deutschlands eine Vielzahl von Kompetenzen an ihren Standorten in Münster und Steinfurt bündelt.

Münsters Hochschulen bieten ein breites Fächerspektrum mit zahlreichen Exzellenzen an. Zu den traditionellen Stärken der Hochschulen in Münster – wie Theologie, Medizin, Mathematik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften – treten neue Schwerpunkte. Prominente Beispiele hierfür sind das Zentrum für interdisziplinäre Biowissenschaften, das Landeskompetenzzentrum für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Universität, aber auch internationales Management und Medizintechnik der Fachhochschule Münster.

In Münsters Innovationsviertel wird Wissenschaft zu Wirtschaft:
In unmittelbarer Nachbarschaft zum naturwissenschaftlichen Zentrum der Universität, zum Universitätsklinikum, zum Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin sowie zur Fachhochschule Münster liegt der Wissenschaftspark mit dem Technologiehof und dem Center for Nanotechnology. Hier findet nicht nur die Spitzenforschung ideale Bedingungen, auch die Unternehmen aus Münster und dem Münsterland profitieren von der geballten Innovationskraft – durch Wissenstransfer und Kooperationsprojekte.

In Münster ziehen Wissenschaft, Wirtschaft und Stadt an einem Strang. Im Mittelpunkt steht die Allianz für Wissenschaft, ein strategisches Netzwerk mit Vertretern aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadt. Hier werden Exzellenzen zusammengeführt und Kompetenzen gebündelt, um das Profil Münsters als Stadt von Wissenschaft und Lebensart zu schärfen.